Kinderwunsch

Beginnender Kinderwunsch

Bevor es zum „Üben“ geht, sollte sich das Paar auf eine eventuell baldige Schwangerschaft vorbereiten. Dies beinhaltet, dass beide künftigen Elternteile eine Entgiftung machen und sich gesund ernähren. Auch auf eine allgemein ausgewogene Lebensweise sollte geachtet werden und alle Dinge geregelt werden, die man noch regeln kann. Wenn man dann geistig frei ist für ein Kind und sich auch körperlich durch eine Entgiftung gereinigt hat, erst dann sollte man sich an das „Üben“ machen.

Während dieser Zeit kann man sich auch nochmals darüber klar werden, aus welchen Gründen man sich ein Kind wünscht, ob es für einen selber der „richtige Zeitpunkt“ und auch der richtige Partner ist. Überstürzte Handlungen werden so weitgehend ausgeschlossen. 

Wenn Sie die für Sie besten Voraussetzungen für Ihr Kind und Ihre Schwangerschaft schaffen wollen, dann begleite ich Sie gerne auf diesem Weg. Einen Termin können Sie hier vereinbaren. Da man beide Partner für eine Schwangerschaft benötigt, ist es am sinnvollsten beide Partner gehen diesen Weg gemeinsam. 

Unerfüllter Kinderwunsch

Ursachen

Die Ursachen für einen bislang nicht erfüllten Kinderwunsch können vielfältig sein, denn der Prozess der Vereinigung von Eizelle und Samenzelle ist sehr komplex. Dazu kommt noch, dass sich eine befruchtete Eizelle anschließend noch einnisten muss und sich in der Gebärmutter halten muss. Kommt es während diesem Prozess zu Störungen und das Kind wäre nicht lebensfähig, so kommt es meist nicht zu einer Schwangerschaft oder sie bricht ab.

Übrigens spricht man erst von unerfülltem Kinderwunsch, wenn Sie seit einem Jahr ohne empfängnisverhütende Maßnahmen versuchen schwanger zu werden und es bislang nicht geklappt hat. 

Folgende Gründe kann es geben:

  • Störungen der Eizelle
  • Störungen der Spermien
  • Zu wenig funktionierende Spermien
  • Zyklen ohne Eisprung
  • Unregelmäßige Zyklen
  • Kein Geschlechtsverkehr in der fruchtbaren Zyklusphase
  • Schichtarbeit und Nachtarbeit (beeinflussen den Zyklus)
  • Ungleichgewicht des Hormonhaushalts
  • Kein „Raum“ für das zukünftige Kind (zu wenig Ruhe)
  • körperlicher oder seelischer Stress
  • einige Medikamente
  • bestimmte Nahrungsmittel
  • u.v.m.

Vorgehen

Je nachdem welche Gründe es für Ihre ungewollte Kinderlosigkeit gibt, ist die Therapie unterschiedlich aufgebaut. Ein schlechtes Spermatogramm beim Mann wird natürlich anders behandelt als  Zyklen ohne Eisprung bei der Frau.

Das Ziel der Therapie ist eine Optimierung der Voraussetzungen von beiden Teilen des Paares. Eine Paarbehandlung ist hier außerdem sinnvoll, denn einige fruchtbarkeitsfördernde Massagegriffe der TFM können Sie z.B. gegenseitig an sich anwenden, so müssen Sie nicht alle zwei Tage zur Behandlung kommen. 

Unter Kontakt finden Sie meine Daten, wenn Sie mehr wissen möchten oder einen Termin vereinbaren wollen. Sie können selbstverständlich auch einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.